Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

15. Erlanger Workshop Warmblechumformung als virtuelle Konferenz
17. November 2020

Das Presshärteverfahren hat sich in der Automobilindustrie weltweit etabliert, um sicherheitsrelevante Karosseriekomponenten ressourceneffizient herzustellen. Die wachsenden Komfort- und Sicherheitsanforderungen der Kunden sowie die zunehmend verschärften Emissionsrichtlinien des Gesetzgebers erfordern jedoch eine ganzheitliche und interdisziplinäre Weiterentwicklung der Presshärtetechnologie, um den sukzessiv ansteigenden Bedarf nach maßgeschneiderten Bauteilen gerecht zu werden.

In diesem Zusammenhang findet am 17. November 2020 der 15. Erlanger Workshop Warmblechumformung statt, bei diesem wissenschaftliche und wirtschaftliche Kompetenzen im Bereich der Automobil- und Halbzeugherstellung, der numerischen Simulation sowie der universitären Forschung gebündelt werden.

Aufgrund der derzeitigen Corona-Pandemie und den damit verbundenen Reisebeschränkungen sowie gesundheitlichen Bedenken vieler Interessenten, haben wir uns entschlossen, den diesjährigen Workshop Warmblechumformung als virtuelle Konferenz auszutragen. Auf diese Weise kann jedem einer sichere und gleichzeitig interaktive Teilnahme gewährleistet werden.

 

............................................ virtuelle konferenz