Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Charakterisierung und Modellierung des spannungszustandsabhängigen Werkstoffverhaltens der Magnesiumlegierung AZ31B für die numerische Prozessauslegung



Datum: 28.09.2017


Autor


Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. habil. M. Merklein
  • Prof. Dr.-Ing. A. Brosius

Der Einsatz von Leichtbauwerkstoffen, wie Magnesiumlegierungen, bietet ein großes Potenzial zur Senkung des Schadstoffausstoßes, wobei hierzu das komplexe Werkstoffverhalten bei der Auslegung von Blechumformprozessen exakt abzubilden ist. Im Rahmen dieser Arbeit wurde zur Verbesserung der Vorhersagegenauigkeit der Blech-umformprozesse das spannungszustands-abhängige Verfestigungsverhalten der Magnesiumlegierung AZ31B untersucht. Der Schwerpunkt der Untersuchungen lag neben der Werkstoffcharakterisierung in der Entwicklung, Verifikation und Validierung eines neuen phänomeno-logischen Werkstoffmodells zur Abbildung der anisotropen Verfestigung bei einer Prozesstemperatur von 200 °C. Durch die Berücksichtigung der anisotropen Verfestigung in der Werkstoffmodellierung konnte die Abbildungsgenauigkeit von Umform-prozessen entscheidend verbessert werden.